Printversion

Festliche Abschlussveranstaltung

Auch wenn die eine oder andere Veranstaltung noch folgen wird, zur

offiziellen Abschlussveranstaltung
zum 100-jährigen Stadtteiljubiläum Hasseldieksdamms
im Hotel Birke / Gaststätte Waldesruh
am 6. November 2010, ab 19.00 Uhr

waren alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils herzlich eingeladen.

Neben Essen und Trinken ist bei Musik und Tanz ein fröhlicher Rückblick auf das Jubiläumsjahr erfolgt. Auch ein kleines Programm mit Tombola wurde durchgeführt.

Der Eintritt betrug 28 Euro/Person und beinhaltete ein Begrüßungsgetränk und ein Buffet.

Eintrittskarten konnten erworben werden bei:
Doris Scheper, Tel. 52 10 69.

 

Ein Rückblick von Udo Schultz

100 Jahre Eingemeindung Hasseldieksdamm ging zu Ende. Sie begann mit einem Tusch, die festliche Abschlussveranstaltung am 6.11.2010 im „Waldesruh“ zur Feier des 100-jährigen Stadtteil-Jubiläums von Hasseldieksdamm. An gleicher Stelle war am 1.4. das über 8 Monate dauernde Jubiläumsprogramm eröffnet worden. Johannes Grützner konnte im Namen des Organisationsteams rd. 80 Gäste im traditionsreichen Festsaal begrüßen. Mit einem Blumenstrauß geehrt wurde die „gute Seele“ der Feierlichkeiten, Doris Scheper, für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Vorbereitung und Realisierung des gesamten Jubiläumsprogramms, bevor das reich gedeckte Buffet zur Stärkung rief. Mit Suppe, Spezialitäten aus der Räucherkate, Räucherfisch aus Meer und Seen, Leckereien aus der Kalten Küche, Braten vom Schwein und Lamm und Fischgerichten mit verschiedenen Beilagen bis zu leckeren Desserts blieben - wie von Dörte Sell angekündigt - keine Wünsche offen. Der Disc-Jockey sorgte allerdings mit einem breit gefächerten Programm dafür, dass die Kalorien schnell wieder abgebaut wurden und die Tanzfläche nie leer blieb. Aber nicht nur körperliche, auch geistige Aktivitäten waren an diesem Abend gefordert: Mit 7 Fragen aus dem Jahre 1910 konnten die Gäste beweisen, wie gut sie sich mit dem Jahr der Eingemeindung von Hasseldieksdamm auseinander gesetzt hatten. Eberhard Stein, als Moderator der Auftaktveranstaltung im Stile des Jahres 1910 gekleidet noch bestens in Erinnerung, schlüpfte auch an diesem Abend – seinem Geburtstag – noch einmal in die Rolle, um die korrekten Quiz-Ergebnisse bekannt zu geben und mit dem siegreichen Tisch anzustoßen.

Im Laufe des Abends waren Tombola-Lose begehrte Kauf-Objekte. Immerhin war eine Trefferquote von 50% versprochen worden. So kam es denn, dass viele Festteilnehmer reich bedacht vom Tombolatisch wieder an ihre Plätze zurückkehrten. Fazit des Abends konnte nur sein: Ein rund herum gelungenes Fest, von dem viele hoffen, dass sie nicht erst wieder 100 Jahre auf eine Wiederholung warten müssen… Ein besonderer Dank gilt neben dem Organisationsteam auch Herrn Birke und seiner Mannschaft für Speis und Trank und das wirklich nette Ambiente.  

Fotos: Udo Schultz

weitere Fotos: Constanze und Johannes Grützner