Printversion

Konzert Saxofonquartett "coffee at ten"

Das Saxofon-Quartett "coffee at ten" hatte bereits einmal begeistert im Jubiläumsjahr. Bei Gerlinde Hollands Literatur und Musik im launigen Wechsel im April hatten die vier Saxofonisten das Publikum überzeugen können. Wir durften erneut gespannt sein auf gute Musik für 4 Saxofone aus verschiedenen Stilrichtungen am 30. Oktober 2010, ab 19.30 Uhr in der Erlöserkirche, Hasseldieksdamm.

Es spielten: Petra Bärenwald (Alt) Daniel Gruber (Bariton) Michael Stühmer (Tenor, Sopran) Claudia Wilgus (Tenor, Alt)

Der Eintritt war frei.

Initiiert wurde das Konzert von Günter Stahmer.

 

Ein Rückblick von Uwe Schneider

Das Saxophon – ein besonderer Kunstgenuss  

In der Erlöserkirche trat am Samstag, den 30.10.2010, das Quartett „coffee at ten“ auf. Etwa dreißig Besucher fanden den dunklen und matschigen Weg hinauf in die  Erlöserkirche. Die Gruppe, die der in Hassseldieksdamm gut bekannte Günter Stahmer mitgegründet hatte, zeigte die Vielfalt ihres musikalischen Könnens. Nach einem modernen Auftakt ertönten viele bekannte und manch´ unbekannte Musikstücke. Bei dem „Kleinen grünen Kaktus“ wippten viele Köpfe  im Takt. In der geselligen Pause und nach Ende des Konzertes tauschten sich die Zuhörer mit den Künstlern aus. Das Publikum erfreute sich an dem versierten Spiel und spendete viel Applaus. Zusammenfassend lässt sich berichten, dass das Saxophon an diesem Abend neue Anhänger in Hasseldieksdamm gefunden hat.

Fotos: Constanze und Johannes Grützner