Printversion

Gut Emkendorf

Eine erwartungsfrohe Gruppe traf sich am Mittwoch, dem 09. Mai 2012 vor dem AWOHaus, um unter der bewährten Leitung von Frau Scheper in den Naturpark Westensee zum Gut Emkendorf ( www.herrenhaus-emkendorf.de ) zu fahren. Die Gutsanlage ist ein Juwel in der holsteinischen Güterlandschaft und wurde schon um 1800 das "Weimar des Nordens" genannt. Nach einer schönen Fahrt durch die blühende Landschaft wurden wir in Emkendorf erwartet. Nachdem alle Socken über die Straßenschuhe gezogen hatten, wurden uns die unteren Räume gezeigt. 1764 war das Gut im Besitz der "von Reventlows". 1929 wurde das Gut von Dr. Heinrich gekauft. Er sorgte dafür, dass viele italienische Bilder ins Haus kamen (Tod und Auferstehung waren oft gewählte Motive). Das Schlafzimmer, der Ankleideraum mit dem "Schmollwinkel", das Spielzimmer, der"Rote Salon", in dem die 4 Jahreszeiten die Wände schmücken, das Jagdzimmer, die neue Bibliothek mit Büchern in französischer, deutscher und englischer Sprache geben einen lohnenden Einblick in das Leben auf dem Gut. Viel Interessantes gab es zu berichten. Es wieder zu geben, würde den Rahmen dieses Kurzberichtes sprengen. Fahren Sie einmal dorthin, Führungen gibt es fast täglich und man kann dort auch Räume mieten um zu feiern, und viele Ehen wurden dort geschlossen! Ein lohnendes Ambiente !

Nach soviel Kultur freuten wir uns auf die Kaffeepause in Loop (www.looper-antik-cafe.de ). Nach leckerer Torte und Kaffee satt fuhren wir zurück nach Kiel. DANKE, liebe Frau Scheper !

[Christa Lübke]