Printversion

Der Club 50+ war wieder unterwegs - Eckernförde !

Gut gelaunt fuhren wir durch die herbstliche Landschaft nach Eckernförde. Im Ostsee-Info-Center ( www.ostseeinfocenter.de ) am Hafen wurden wir schon erwartet. Auf einer Führung erfuhren wir viel Interessantes über unsere Ostsee und die Eckernförder Bucht. Wir schauten in Aquarien mit verschiedenen Tiefen mit den dazugehörigen Tieren. In der Flachwasserzone schwammen Jungfische von Plattfischen und auch Krabben. Im Tiefseebecken sahen wir die uns bekannten einheimischen Fische wie Dorsch, Meerforelle und Knurrhahn, aber auch den seltenen Lippfisch. Im Nebenraum war ein Fühlbecken in dem man Tiere anfassen konnte. Es war eine ganz neue Erfahrung lebende Seesterne zu kitzeln, eine Scholle zu streicheln und einen Krebs in der Hand so zu halten, dass er nicht kneifen konnte. Zu sehen war auch die Küstenlandschaft und die Uferzone mit den Vögeln der Region. Anschließend sahen wir einen Film über bedrohte Schweinswale und die Gefährdung des Delfinbestandes durch Fischernetze.

Danach fuhren wir hungrig und durstig in die "Wallachei'. Sie entpuppte sich als ein uriges Bauerncafe, "Eiderhufe" ( www.eiderhufeholtsee.de ) der Familie Mohr nahe Lehmkuhl. Wir genossen ein Riesenstück leckere Torte und Kaffee, dazu unterhielt uns der Wirt mit Geschichten über den alten Bauernhof und seine Familie. Nach dem Geburtstagsständchen der "Seniorenkirchenspatzen" für die Wirtin machten wir uns gestärkt auf den Heimweg. Wir danken Doris Scheper für Idee u. Organisation u. freuen uns auf die nächste Tour.

[Karin Kletzien]