Printversion

2010 - 100 Jahre Hasseldieksdamm in Kiel: Ein kleines Jubiläum?

KN vom 05. Oktober 2009 zum Beschluss des Ortsbeirates zum Stadtteiljubiläum

Was wir wollten?

Einhundert Jahre sind eine ganze Zeit. Mehr als drei Generationen ist es her, dass H’damm nun zu Kiel gehört. Nun soll es hier nicht darum gehen, die Geschichte im Detail zu erläutern. Das können andere an anderer Stelle besser. Es geht darum, wie wir in H’damm mit dem Jubiläum umgehen wollen.

Der „Runde Tisch“ wollte einen Beitrag dazu leisten, das Jubiläum in H’damm und für die H’dammer ein wenig erlebbarer und zum Anlass für Begegnungen im Stadtteil zu machen. Ziel war es, eine Jubiläumsjahr zu begehen, in dem sich ganz H’damm wieder findet, an das man sich positiv erinnert. Dabei wurde nicht an überbordende Jubiläumsfeierlichkeiten gedacht. Nein, vielmehr an einen Veranstaltungsreigen, in dem H’dammer etwas für und mit H’dammern vorbereiten und durchführen. Alle Aktivitäten und Veranstaltungen im Stadtteil, die sich unter das Jubiläumsmotto stellen wollten, sollten hierzu in ein Jubiläumsprogramm aufgenommen werden.

Organisiert wurde das Projekt durch ein Team aus dem „Runden Tisch“ heraus mit weiteren Interessierten - natürlich alles in einem Umfang, der der Größe des Stadtteils angemessen ist.

Allerdings sollte das alles auch kein Jubiläum für wenige werden. Die Aktivitäten sollten von möglichst vielen getragen werden und für alle in H’damm - groß und klein, alt und jung - etwas bieten.

Das Öffnet internen Link im aktuellen FensterProgramm des Jubiläumsjahr 2010 wurde mit viel Engagemant durch eine Projektgruppe aus dem Runden Tisch heraus und mit weiteren Interessierten gemeinsam erarbeitet. Viele - Verein, Verbände, Einzelpersonen und Gruppen - haben sich mit Programmpunkten und Veranstaltungen eingebracht. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür.

Inwieweit sich die gewünschten Zielsetzungen haben umsetzen lassen, geben die Öffnet internen Link im aktuellen FensterRückblicke auf einzelne Veranstaltungen sicherlich Auskunft.

Wer sich in die weitere Arbeit des Öffnet internen Link im aktuellen FensterRunden Tisches einbringen möchte, ist herzlich willkommen. Kontakte erhalten Sie über Doris Scheper (T. 52 10 69, doris.scheper@web.de) und Johannes Grützner (T. 52 55 77, Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermail) oder einfach auf den nächsten Treffen des Runden Tisches, auf denen stets von den Veranstaltungen berichtet wird und zu denen jeder eingeladen ist (nächstes Treffen s. aktuellen Öffnet internen Link im aktuellen FensterH'dammer Rundbrief).