Printversion

Die Wirtschaftswunderkinder

Am 16.Oktober 2010 fand im AWO-Servicehaus eine Musikveranstaltung statt.

Die Gruppe „Die Wirtschaftswunderkinder“ unterhielt die Besucher mit Liedern der 50er und 60er Jahre.

Das Angebot war kostenlos.

Alle Mieter des Hauses und Gäste aus dem Stadtteil waren herzlich eingeladen.

 

Ein Rückblick von Johannes Grützner

Schön, schön war die Zeit; so schön, schön war die Zeit ...
 
in den 50er und 60er Jahren, in denen unter anderem Freddy Quinn mit seinen Melodien Millionen Fans erwarb. Das tat am 16. Oktober mit eben diesen Melodien auch das Duo "Die Wirtschaftswunderkinder" in hervorragender Weise bei ihrem Auftritt im Rahmen des Stadtteiljubiläums im AWO-Servicehaus. Und für zwei Stunden wurden wir ins Deutschland vor 50 Jahren entführt.
 
Die überwiegend älteren Zuhörerinnen und Zuhörer begeisterten die alten Rhythmen, die die Jugendjahre zumindest in der Phantasie wieder auferstehen ließen. Bemerkenswert war deren Textsicherheit, ganz gleich, ob es sich um Lieder von Freddy, Chris Howland oder Cornelia Froboess handelte. Es wurde mitgesungen - jede Strophe. Und natürlich durften auch die Caprifischer nicht fehlen, die immer noch ihren Sonnenuntergang besingen.
Ein gelungener musikalischer Nachmittag.

 

 

Fotos: Johannes Grützner